Geburtsort: Indien  Betätigungsfeld: Physik

  

Chandrasekhara Venkata Raman (1888 - 1970) :

Physiker. Raman ist vor allem bekannt für die experimentelle Entdeckung der Ramanstreuung, es geht um das Verhalten von Licht.
Das daraus abgeleitete Verfahren der Ramanspektroskopie ist eine der wichtigsten Untersuchungsmethoden der Molekül- und Festkörperphysik. Denn es ist eine wichtige Methode der Charakterisierung von Stoffen.
Weitere Forschungsarbeiten betreffen die Zähigkeit von Flüssigkeiten.
1930 erhielt er den Nobelpreis für Physik für seine Arbeiten über die Diffusion (Streuung, Ausbreitung) des Lichtes und die Entdeckung des nach ihm benannten Effekts.


Indischer Subkontinent    Home