Geburtsort: Großbritannien  Betätigungsfeld: Informatik


Alan Turing (1912 - 1954):
Logiker, Mathematiker und Informatiker. Er gilt heute als einer der einflussreichsten Theoretiker der frühen Computerentwicklung und Informatik.
Alan Turing war homosexuell. Dies galt damals in England als Verbrechen und er wurde zu einer Hormonbehandlung gezwungen. Er hatte es also nicht einfach im Leben und war dennoch eine bedeutende Persönlichkeit.
Die nach ihm benannte Turingmaschine bildet eines der Fundamente der theoretischen Informatik. Eine Turingmaschine modelliert die Arbeitsweise eines Computers auf besonders einfache und mathematisch gut zu analysierende Weise.
Während des Zweiten Weltkrieges war er maßgeblich an der Entzifferung der mit der Enigma verschlüsselten deutschen Funksprüche beteiligt. Enigma war eine Maschine zur Verschlüsselung von geheimen Nachrichten. Sie hatte die Größe einer Schreibmaschine. Eine innere Walze sorgte für ein ständig wechselndes Geheimalphabet.
Turing entwickelte 1953 eines der ersten Schachprogramme.
Nach ihm benannt sind der Turing Award, die bedeutendste Auszeichnung in der Informatik, sowie der Turing-Test zum Nachweis künstlicher Intelligenz. In der üblichen Form des Turing-Tests versucht Person C hinter einer Trennwand zu entscheiden, ob es sich bei Person A oder Person B jeweils um einen Computer oder einen Menschen handelt. Person A und Person B versuchen Person C davon zu überzeugen, dass sie selbst Menschen sind. Gewinnt der Computer dieses Spiel so kann man ihn als "intelligent" bezeichnen. 2014 gelang ein Meilenstein der Computergeschichte. Eine russische Software hat erstmals den Turing-Test bestanden - sie wurde von Menschen in einem Chat für eine reale Person gehalten.


Europa    Home